NEUES KONZEPT

So läuft die Umschulung bei goldsteps ab

Wir haben unsere Umschulung zum IT-Fachinformatiker Systemintegration der neuen IHK-Prüfungsordnung angepasst und ein völlig neues Konzept entwickelt. Das Besondere: Die Vorteile einer klassischen Ausbildung werden optimal mit denen der Umschulung kombiniert.

Das Ergebnis ist eine Umschulung im dualen System mit viel Berufspraxis und tiefgehendem theoretischen Wissen.

Klassische Ausbildung vs. normale Umschulung

Die Vorteile einer klassischen Berufsausbildung liegen auf der Hand: In drei Jahren baut der Auszubildende eine intensive Bindung zu seinem Ausbildungsbetrieb auf und lernt begleitend wichtige theoretische Grundlagen in der Berufsschule. Nach der Ausbildung kann im Idealfall eine direkte Übernahme erfolgen.

Umschulungen sind in der Regel kürzer und dauern nur zwei Jahre. In intensiven Blockunterrichtsphasen werden die Umschüler auf die anstehenden IHK-Prüfungen vorbereitet und haben – anders als die klassischen Berufsschüler – nur IT-relevante Themen auf ihrem Stundenplan. Doch die Praxisphase im Unternehmen kommt häufig zu kurz. Und zum Ende der Umschulung sind die Teilnehmer oft für 6 Monate zurück im Klassenraum – eine Übernahme wird dadurch erschwert.

Das neue Umschulungs-Konzept bei goldsteps

goldsteps hat sein eigenes Umschulungskonzept in diesem Jahr komplett überarbeitet und darin die Vorteile einer klassischen Ausbildung mit denen einer normalen Umschulung kombiniert.

Auch hier lernen die Teilnehmer wichtige theoretische Grundlagen im Klassenraum. Übrigens je nach Bedarf entweder präsent in Bielefeld oder online von zuhause. Doch der anfängliche Theorieblock umfasst nur wenige Monate. Schon im ersten Semester geht’s für die Umschüler ins Unternehmen und ab dann heißt es: Praxiserfahrung sammeln und 2x pro Woche die theoretischen Inhalte im Klassenverbund vertiefen.

Außerdem werden kurze intensive Prüfungsvorbereitungsblöcke eingestreut, sodass sich die Teilnehmer voll und ganz auf die IHK-Prüfungen vorbereiten können und weder der Job noch das Lernen zu kurz kommen.

Beste Übernahmechancen

Da die Teilnehmer über die gesamten zwei Jahre fast durchgängig im Praxisunternehmen bleiben, können sie eine enge Bindung zu ihrem Umschulungsunternehmen aufbauen und erhöhen so ihre Übernahmechancen nach erfolgreicher IHK-Prüfung.

Übrigens: Die Umschulungsunternehmen werden von goldsteps für die Teilnehmer gesucht. Hierbei achten wir neben der Nähe zum Wohnort natürlich vor allem auf die Betreuungsmöglichkeiten während der Umschulung, den Lernchancen im Unternehmen sowie einer möglichen Perspektive im Anschluss an die Umschulung.

Sie wollen eine Umschulung zum IT-Fachinformatiker starten?

Weitere Infos
  • On 8. Juni 2021
Tags: Berufsförderungsdienst, Bildungsgutschein, ihk, IT-Fachinformatiker Systemintegration, IT-Karriere, umschulung
array(17) { [0]=> string(10) "_edit_lock" [1]=> string(10) "_edit_last" [2]=> string(7) "gallery" [3]=> string(23) "_bj_lazy_load_skip_post" [4]=> string(18) "_custom_body_class" [5]=> string(17) "_wpb_vc_js_status" [6]=> string(26) "_yoast_wpseo_content_score" [7]=> string(43) "_yoast_wpseo_estimated-reading-time-minutes" [8]=> string(13) "_thumbnail_id" [9]=> string(27) "use_featured_image_as_photo" [10]=> string(18) "_yoast_wpseo_title" [11]=> string(21) "_yoast_wpseo_metadesc" [12]=> string(29) "_yoast_wpseo_primary_category" [13]=> string(40) "_oembed_c17c99c0749780307434b1211fdb8b07" [14]=> string(26) "_wpb_shortcodes_custom_css" [15]=> string(40) "_oembed_83e04d71cf6ba2bb85de97d89f642da2" [16]=> string(45) "_oembed_time_83e04d71cf6ba2bb85de97d89f642da2" }